Alles Crap

Heut war ein beschissener Tag. In jeder Hinsicht. Und ich stand kurz davor richtig Scheisse zu bauen. Wer mich kennt weiß, was ich damit meine. Und doch ging es gut.
Aber.... auch wenn es so scheint als ob ich meine Süße kopieren würde, ich bin am überlegen, ob ich dieses Tagebuch auflösen soll. Das letze Jahr hat es mir geholfen meine Gefühle zu sortieren und es war ein guter Weg um mich zu zwingen fast jeden Abend meine Gedanken niederzuschreibnen. Aber... ich bin keine Sklavin mehr. Nicht die Sklavin meiner Gedanken,
nicht die Sklavin meiner evtl. vorhandenen psychischen Stölrung, nicht die Sklavin von irgendwem, auch nicht meine Sklavin. Ich bin ich. Unabhängig von meinen Emotionen und Problemen, unabhängig von meiner Sexualität und unabhängig von irgendeiner anderen Person. Ich bin nunmal ich. Und damit muss ich leben, denke ich. Und ganz ehrlich? Ich glaube ich werde sehr gut damit leben....
Nun denn, mal sehen, was die Zukunft bringt...
Ich wünsche euch alles Gute....

17.11.08 22:10

Letzte Einträge: Back?, Endlich wieder gesund

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Julez (18.11.08 09:07)
Hey Secretary,
ich liebe deinen Blog und deine Art zu schreiben !
Würde mich freuen, wenn du weitermachen würdest, aber es ist natürlich deine Entscheidung!
Liebe Grüße (unbekannter Weise


Tom (18.11.08 12:32)
Es ist weder ein Ratschlag noch eine Mißbilligung, nur meine Gedanken.
Wir kennen uns ja recht gut und du verträgst offene Worte.
Was gedenkst du aufzugeben und was ist der Anlaß?
Der unaussprechliche hat Probleme mit deiner Vergangenheit?
Das ist wohl sein Problem.
Willst du alles vergessen? den Genuß zu dienen, zu gehorchen und gequält zu werden?

LG Tom


dect (4.12.08 22:42)
Hoffe Dir geht es gut!!!